15. August 2015

Rote Haare - Meine Erfahrungen

Hallo meine Lieben!

Ich habe jetzt schon seit ca. 4 Monaten rote Haare und möchte euch meine Erfahrungen berichten, Tipps geben und was mir noch so einfällt! :)

Hintergrund:
Meine Naturhaarfarbe ist eigentlich ein relativ helles Aschblond. Früher habe ich meine Haare nur etwas heller und goldiger gefärbt, aber vor 3 Jahren bin ich radikal auf braune Haare umgestiegen. Das erste Mal habe ich zur Sicherheit beim Frisör nur als Intensivtönung machen lassen, war dann aber so begeistert, dass ich seitdem selbst färbe. Ich bin da auch ziemlich experimentierfreudig, habe von fast schwarzem dunkelbraun bis zu hellem Schoko schon fast alles durch.


Die rote Phase:
Jetzt wurde es mir aber irgendwann zu langweilig und ich wollte etwas knalligeres und habe mich für bordeaux-weinrote Haare entschieden. Die ersten zwei Male waren noch etwas zum Probieren und testen. Dann habe ich bei Instagram von Lyv diese Garnier Olia Farbe in Rubinrot gewonnen. Die wollte ich schon lange ausprobieren, weil dass genau DAS Rot ist was ich mir vorgestellt habe.

 Also ging es ans Färben. Mit der Olia Farbe war das ziemlich angenehm, da eben kein Ammoniak drin ist. Es stinkt also nicht und gibt auch kein unangenehmes Gefühl auf der Kopfhaut. Was ich besonders toll finde ist die vergleichsweise große Tube Pflegekur. Die reicht bei mir jetzt schon zwei Wochen, obwohl ich sie bei jeder Haarwäsche in den Haarlängen benutze. Die Haarfarbe selbst war direkt danach zwar etwas dunkel, hat mir aber trotzdem gefallen. Das Ergebnis seht ihr hier unten auf dem Bild: Ein sehr dunkles, intesives Weinrot, fast schon in Richtung Rotschwarz.

 Jetzt nach zwei Wochen ist die Farbe, wie bei Rot leider üblich, schon stark ausgewaschen. Aktuell sehen meine Haare im Tageslicht so aus:
 Die Farbe geht jetzt viel stärker in Richtung Kupfer und ist natürlich heller. Es gefällt mir aber trotzdem immer noch, und die Veränderung der Farbe mit der Zeit muss man bei rot gefärbten Haaren leider in Kauf nehmen.


Deshalb nun meine Tipps und Hinweise für euch:
1. Rot gefärbte Haare muss man öfter nachfärben.
Im Vergleich zu anderen Farben waschen sich die Farbpigmente einfach schneller aus. Das merke ich jedes Mal beim Haare waschen. Deshalb färbe ich jetzt ca. alle 4 Wochen, vorher bei den braunen Haaren waren es noch alle 8 Wochen. Es kommt eben nicht nur schneller ein Ansatz zum Vorschein, sondern die Farbe allgemein bleicht aus.

2. Benutzt spezielle Produkte für rote Haare.
Wegen der kürzeren Haltbarkeit habe ich dadurch einen extremen Unterschied gemerkt. Beim Haarewaschen mit speziellen Shampoos war das Wasser deutlich weniger rot als mit normalen Shampoos, selbst für coloriertes Haar. Außerdem brauchen colorierte Haare ja eh deutlich mehr Pflege, dabei sollte man dann auch auf speziell geeignete Produkte zurückgreifen. Momentan sind das bei mir diese hier:
1. Isana Professional Shampoo "Farbglanz rot", ca. 1,99 € bei Rossmann. Enthält spezielle Granatapfel-Extrakte, um den Haaren beim Waschen immer wieder einen Hauch Rot zurückzugeben.
2. L'Oreal Hair Expertise "Brilliante Farbe EverPure", ca. 4-5 €.  Dieses Shampoo ist zwar generell für colorierte Haare gedacht, aber es hat mich völlig überzeugt. Erzeugt einen ganz sanften Schaum, enthält zwar Silikone aber dafür keine Sulfate, und ist sehr sanft zu meinen Haaren.
3. L'Oreal Elvital "Color Glanz Intensivmaske", ca 2,99 €. Diese Haarmasken von L'Oreal habe ich jetzt das erste Mal getestet und bin absolut begeistert. Ich hatte noch nie eine Haarkur oder ähnliches, die sich so gut auswaschen hat lassen, und dabei pflegt sie unglaublich gut und zieht auch noch sehr wenig bis gar keine Farbpigmente raus.
4. Garnier Olia Pflege-Kur aus dem Färbeset: Diese beigelegten Kuren benutze ich immer, ich habe das Gefühl sie sind deutlich pflegender als "normale" Haarkuren. Und schließlich hab ich ja dafür bezahlt :P (meistens, sofern es kein Gewinn war wie hier)
5. L'Oreal Elvital "Color Glanz Intensiv-Aufbaukur", ca. 4-5 €. Ein Leave-in Produkt nach der Haarwäsche, das ich in den Haarspitzen anwende. Finde ich ebenfall wunderbar, es hat eine sehr leichte Textur und beschwert sowie verklebt die Haare nicht.
6. Balea Professional "Oil Repair" Haaröl, ca. 2,99 € bei DM. Ebenfalls sehr leicht und hat einen unglaublich tollen süßlichen Duft, verwende ich auch in den handtruchtrockenen Haaren in den Spitzen als kleine Extra-Pflege.


Fazit:
Rote Haare zu färben und zu "erhalten" ist aufwändiger, aber es lohnt sich. Direkt nach dem Färben benutze ich gerne die etwas hochwertigeren, teureren Produkte, weil ich hier tatsächlich mehr Qualität erkenne. Wenn die Farbe dann schon leicht rausgewaschen ist wechsele ich zu den etwas günstigeren Produkten der Drogerie-Eigenmarken. Viele von euch denken sich jetzt vielleicht: Oh Oh Silikone?! Dazu muss ich sagen: auch ich verwende lieber Silikonfreie Produkte. Kurz vor dem nächsten Färben benutze ich auch einmal das Balea Professional "Tiefenreinigungs-Shampoo", das zieht wirklich alles an Rückständen von Pflegeprodukten raus. Es trocknet aber auch die Haare sehr aus, deshalb sollte man es wirklich nicht zu oft anwenden. Da durch das Färben meine Haare leider so beansprucht werden, ich aber auch nicht drauf verzichten möchte, nehme ich in diesem Fall Silikone in Kauf, sonst würden meine Haare einfach extrem strohig aussehen und sich ständig verknoten. Um die Haare nicht noch weiter zu strapazieren verzichte ich dafür zu 99 % auf Föhnen und andere Hitzeanwendungen.



Vielleicht seid ihr ja jetzt auch auf den Geschmack gekommen oder habt Lust mal eines der Produkte auszuprobieren, ich hoffe einfach mein Beitrag hat euch gefallen!

Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich euch noch,

eure BT

PS: Demnächst für den Herbst soll es Haar-technisch dann in Richtung Auberginen-Lila gehen, die Farben hab ich schon zu Hause :D

Kommentare:

  1. Hallo Patricia,
    WOW - ein super toller und ausführlicher Beitrag!
    Ich habe auch gefärbte Haare, so Richtung Kastanie, und finde, es könnte auf Beauty-Blogs wirklich viel öfter um das Thema Haarfärbe gehen. Vor allem Vorher-Nachher-Posts finde ich immer super spannend. Deshalb auch toll das "nach 2 Wochen"-Bild! :)
    Die Pflegetipps finde ich auch super, einiges kannte ich noch gar nicht. Ich denke, das ISANA-Shampoo werde ich auch mal ausprobieren.
    Danke! ;)
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Das Rot steht dir unheimlich gut und Goldblond kann ich mir an dir gar nicht vorstellen.
    Rot ist echt schön aber auch echt verflucht aufwändig. Und je heller das rot, desto mehr Aufwand.
    Die Olia Farbe sieht ausgewaschen aber auch noch echt gut aus, wird nicht so "kotzig" wie manch anderes rot.
    Ich war ja 3 Jahre lang wirklich Coca Cola Rot aber hab auch immer mit Directions gefärbt (Fire). das war so eine Sauerei und nach 2 Wochen war es dann immer Orange. Sah auch genial aus aber irgendwann kommt man an den Punkt wo man die Nase voll hat.
    Das letzte Mal rot war sogar nur der Ansatz (ich musste auch jedes mal blondieren). An sich war es echt cool, ein Verlauf von Knallrot in Orange und die spitzen waren gelborange.

    Was bei mir, an Drogeriefarbe, gut gehalten hat war das Brilliance in Brokatrot, gibt es aber wohl nur noch Online. =/

    Ah und meine Haarer hab ich immer nur alle 2 Tage gewaschen und auch wirklich so wenig wie möglich wasser durchlaufen lassen.

    LG
    K.ro

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare, Kritiken, Anregungen und was ihr mir sonst so gerne mitteilen wollt!
Natürlich versuche ich euch auch immer so schnell wie möglich zu antworten.
Viele liebe Grüße
Eure Patricia